Allgemeine Radfahrer-Union & Wikipedia

Der Weg Die Fahrt des Lausitzer Radfahrer-Bunds zu einem detaillierten Artikel in der Wikipedia führt über die Geschichte der Allgemeinen Radfahrer-Union, die nun auch einen rudimentären Artikel dort hat, mit der der LRB seinerzeit in irgendeiner Form verbunden gewesen sein muss. Obwohl die ARU nur Einzelmitglieder aufnahm, kooperierte sie offenbar mit dem LRB, der m.E. persönliche Mitglieder hatte und zugleich Mitgliedsvereine, die in der Deutschen Radler Post ihre News publizierten.

Messie-Tendenzen für 2,10 Mark

Ich und mein Spleen„Der Soziologe Sebastian Jan Moser fand in einer der wenigen Untersuchungen zu dem Phänomen des Flaschensammelns heraus, dass die meisten Menschen angeben, aus dem Gefühl heraus zu handeln, damit etwas Sinnvolles, gesellschaftlich Nützliches zu tun.“ [S. 79] (Berichte auch im Deutschlandfunk et al.)

Fannys neues Buch gibt’s in guten Bibliotheken oder im Buchhandel – ihre grundlegende Kolumne erschien in der WELT. Automaten spielen bei der Ausleihe und Rückgabe zuweilen eine Rolle – wie bei Pfandflaschen.

 

Titelvorschlag für Teil 2: Ich und mein multilingualer Rückgabeautomat. 😉

#DoApicShit

ok. Hashtags geben Orientierung.

 

Regionales Saatgut aus Ostsachsen / Lausitz / Dresden

 

Radfahrerwissen reloaded: Vereine im Lausitzer Radfahrer-Bund

Kein Verband gewährt bei diesem geringen Jahresbeitrag so grosse Vergünstigungen!

textete der Lausitzer Radfahrer-Bund in seinen Anzeigen in der „Deutschen Radler-Post“ mindestens seit 1913, dem dritten Jahrgang der Zeitung. Bis zum Ersten Weltkrieg lassen sich die Jahre 2013 und 2014 bis 2015 nachlesen. Aus meinen Notizen heute fürs Erste:

Dies ist die Liste der in der Post erwähnten Radfahrerklubs und -vereine, deren Nachrichten in den Ausgaben der Deutschen Radler-Post gedruckt wurden, ergo – die Mitgliedsvereine des LRB: Weiterlesen

Carbon Foodprint

Um den CO2-Fußdruck von verschiedenen Honigen zu vergleichen, gibt es offenbar noch Forschungsbedarf, der vermutlich vor allem von den verschiedenen Transportwegen und -ketten anbhängig ist.

Ausgangspunkt via Sci-Hub: Carbon footprint of honey produced in Argentina

Wie sagte zu mir ein Bioimker: „Jens, Du willst gar nicht wissen, wieviel Diesel ich verfahre, um diese sortenreinen Biohonige zu imkern.“ … und zu liefern.