Dublin: „Students pay 10 % extra.“

Fotografieren durfte ich den Zettel Students pay 10 % extra ausdrücklich nicht.

Aber ich vermute, dass jener Herr, der in Dublin auf dem Bürgersteig der Westmoreland Street Bücher verkaufte, dort im Februar nicht zum ersten oder letzten Mal stand. Zum Trinity College ist es von dort nur noch ein Katzensprung.

Anlass der Reise war die Abschlusstagung des EU-Projektes E3M: European indicators and ranking methodology for university third mission:

E3M is a three years project co-funded by the European Commission under its Lifelong Learning Programme and developed by partners from eight European countries. The aim of this project is to generate a comprehensive instrument to identify, measure, and compare Third Mission activities of HEIs from a wide perspective. This will be achieved by creating indicators on Third Mission activities and by giving a new approach on the concept of ranking methodologies.

Projektergebnisse sind Fallstudien, eine Indikatorensammlung und ein Green Paper mit Empfehlungen an die Politik, Hochschulen und andere gesellschaftliche Akteure. Die Gespräche am Rande waren – wie so oft! – am wichtigsten.

2 Gedanken zu „Dublin: „Students pay 10 % extra.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.