Spenden, Stiften, Schenken, Sparen oder Investieren?

Für den Verkehrs- und Volkswirt, den BWLer, den Unternehmer, den Familienvater, den Stifter und den Herdentrieb in mir stehen jetzt noch wichtige Entscheidungen an: Wer darf in diesem Jahr noch spenden, stiften, schenken, sparen oder investieren?

Und wenn ja: wofür, wieviel und warum? Und: Wer denkt an die Rücklagen? Zumindest unsere Bewertungskriterien und strategischen Leitlinien sind halbwegs geklärt:

  • Handlungsoptionen mehren,
  • Bauchgefühl beachten und
  • antizyklisch handeln.

Fest steht schon jetzt: Wir kaufen uns eine Bank, denn seit Jahren lesen wir viel über diese Finanzkrise. Jetzt wollen wir dabei sein, mitverdienen, Märkte bewegen. So eine Bank passt da ganz gut ins Portfolio.

Und sonst? Die Konzernsparte Velohonig liebäugelt mit einem Lastenrad, hat die Kollegen bisher aber nur für die Idee und noch nicht für ein Geschäftsmodell gewinnen können. Das gibt noch Diskussionen!

Weiterbildung ist definitiv ein Thema (Rückstellungen bilden!). Stiftungen und Vereine bitten wieder um Beiträge. Schließlich, die Geschenkeliste – privat wie geschäftlich: Gesetzt sind Feueranzünder, seltene, bedrohte leckere Nutzpflanzen und Honig.

Was fehlt? Bis Weihnachten und Neujahr ist ja noch viel Zeit…

Worüber entscheiden Sie und wie in diesem Jahr?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.