„Rund um Leipzig“ statt „Zittau–Leipzig“?

 

Die Tour „Rund um Leipzig“ wurde 1904 als Ersatz für die „beliebte Distanzfahrt Zittau–Leipzig“ ausgearbeitet:

Mit grossem Bedauern vernahmen vor einigen Jahren die sportfreudigen Mitglieder unseres Bundes die Nachricht, dass die beliebte Distanzfahrt Zittau- Leipzig, welche alljährlich der S. R.-B. in seinem Bundesgebiete veranstaltete, auf. Grund der von den sächsischen Ministerien erlassenen Verordnungen hinfort nicht mehr abgehalten werden durfte. Um nun die zahlreichen Wanderfahrer unseres Bundes für diesen Ausfall einigermassen zu entschädigen, wurden durch den Sportausschuss in den letzten Jahren mehr wie zuvor grössere Preiswanderfahrten und Kontrolltouren ins Leben gerufen, die es dem Einzelnen ermöglichten, im friedlichen Wettstreit seine Kräfte mit anderen Kameraden zu messen, die Muskeln zu stählen, die Lungen zu kräftigen und die Nerven zu beruhigen. In jüngster Zeit hat nun der rührige Fahrwart des Bezirks Leipzig, Herr P. Clauss, eine Tour „Rund um Leipzig“ ausgearbeitet, die am 9. Oktober d. J. ausgefahren werden soll und nachstehend zur Ausschreibung gelangt. Im Hinblick auf die durchweg vortrefflichen Strassen und die günstigen Terrainverhältnisse dieser Route, sind wir der Ansicht, dass allen unseren Wanderfahrern hierdurch ein trefflicher Ersatz für die erwähnte Distanzfahrt Zittau-Leipzig gegeben wird. Da die Rundfahrt offen ist für alle Bundeskameraden, so sprechen wir die Erwartung aus, dass diesmal unsere treuen Mannen aus allen Teilen Sachsens um die Palme des Sieges ringen möchten. Am 9. Oktober sei deshalb die Losung aller Wanderfahrer unseres Bundes:

Auf zur „Rund um Leipzig“-Fahrt!
Mit treudeutschem All Heil!
G. Baumann.

(Sächsische Rad- und Motorfahrer-Zeitung, XIII. Jahrg. No. 19, S. 303, 10. September 1904)

Bundesdauerfahrt Zittau–Leipzig 1908

Wie nicht anders zu erwarten war, ist die diesjährige alljährlich wiederkehrende Fernfahrt in bester Weise verlaufen,… . Noch niemals seit Bestehen der klassischen Dauerfahrt Zittau–Leipzig hat die Nennungsliste eine so hohe Teilnehmerzahl zu verzeichnen gehabt, wie dieses Jahr; nicht weniger als 66 Bundesmitglieder haben sich einschreiben lassen, von welchen sich 62 am Sonntag früh dem Starter in Zittau stellten. …

Strecke, 23. August 1908: „ab Zittau über, Herrenhut, Löbau, Hochkirch, Bautzen, Bischofswerda, Weißig, Dresden, Meißen, Seerhausen, Oschatz, Wendisch-Luppa, Calbitz, Wurzen, Machern, Borsdorf nach Ziel: Paunsdorf-Leipzig“.

35 Fahrer erreichten das Ziel. Erster: Müller aus Althen, Nr. 7, nach 8 St., 31 Min., 12 Sek. (Sächsische Rad- und Motorfahrer-Zeitung, Ausschreibung: XVII. Jahrg. No. 20, S. 347, 29. Juli 1908; Auswertung: XVII. Jahrg. No. 22, S. 389, 28. August 1908)

Zum 14. Male hat die Dauerfahrt „Zittau–Leipzig“ über 204 km stattgefunden, die dem Sport immer mehr Bedeutung und Würdigung verschafft.

(Sächsische Rad- und Motorfahrer-Zeitung, XXI. Jahrg. Nr. 23, S. 399, 16. August 1912)

Wann fand die Distanz- bzw. Dauerfahrt Zittau–Leipzig erstmals statt und wie lange dauerte die 1904 erwähnte Unterbrechung?

2022

Unsere Dauerfahrt „Zittau–Leipzig“ (204km)

Ein Gedanke zu „„Rund um Leipzig“ statt „Zittau–Leipzig“?

  1. Pingback: Unsere Dauerfahrt „Zittau–Leipzig“ (204km) – netzwerk fahrrad/geschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.