Emil Trautmann, Atelier für technischen Holzstich, 1897- …

Emil Trautmann hat in Wikidata (Q61593204). 1905: acht Gehilfen und ein Lehrling, ab 1908 Mitglied im Bund der Xylografischen Anstalten Deutschlands (Q66838056). Noch 1930 als Xylograph in Dresden-Löbtau, ohne Gehilfen und Lehrlinge.

Drei Motive in den Commons:

Radfahrerin, TRAUTMANN Weiterlesen

Gustav Bauer war ab 1914 Vorsitzender des Bunds der Xylografischen Anstalten Deutschlands

Gustav Bauer hat längst ein Wikidata-Item (Q56097315). Seine Anzeigen erschienen in der Draisena z.B. 1899, aber auch in der Phonographischen Zeitschrift 1909.

Um 1898 produzierte er in Dresden Clichés für die Fahrradbranche – veloClichés, wie ich sie nenne! Seit heute in den Wikimedia Commons, zumindest eine erste.

Sitzende Dame, GUSTAV BAUER

Danke, Volker!

Offene Baustellen 2019

Aus Ideen werde Text.

 

Das sagt die Pipeline:

Europäische Heimatforschung: eine erste Definition

Europäische Heimatforschung ist:

  • grenzüberschreitende Forschung
  • subjektiv (Heimat, auch in Mehrzahl)
  • ist teilnehmend
  • hat Open Access (Open Science)
  • ist mehrsprachig
  • passiert unterwegs, on the road
  • ist ein Puzzle über~regional verteilter Narrative und Wissensbestände
  • und sucht überregional nach regionalen Zusammenhängen
  • Sie hat selbst das Zeug zum Narrativ (Q66631860): „Dass es eine perfomative Praxis ist, halte ich für ausgemacht.“

vgl. de.wikiversity.org : Fellow-Programm Freies Wissen

ERGÄNZUNG

Open Data: Quarkkuchen

Quarkmasse

  • 500 g Quark
  • 5 Eigelb
  • 150 g Zucker
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 6 Eiweiß (Schnee! unterheben)
  • 2x Vanillezucker

Alles verrühren.

Streusel (teil für den Boden, teil für die Streusel)

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter (Fett)
  • 1 Eigelb
  • 150 g Zucker
  • 1/2 Backpulver
  • 1 Esslöffel Backkakao (eher mehr!)

Kneten. Aufteilen. Quarkmassen dazwischen.

50 Minuten bei 180 Grad backen

Berliner Geschichte

Neues von Oskar Kilian (um 1922)

6. All Heil, Kam’raden.

Mel.: Funculi, Funicula.

  1. All Heil, Kam’raden! Lasset laut erklingen :;: den frohen Gesang. :;: Auf’s neu‘ woll’n wir die vollen Becher schwingen :;: mit hellem Klang :;: Da heut‘ auf schlankem Rad aus allen Winden :;: nach langer Zeit, :;: die alten Freunde gern sich wiederfinden :;: in Herzlichkeit! :;: – :;: Freunde! Brüder! Hebt das Glas empor, brausend schall‘ es rings im vollen Chor, für alle Zeit in Freud‘ und Leid gilt uns als Losungswort: „Ob Not und Tod, in Ewigkeit sei Freundschaft unser Hort!“  :;:
  2. Was wir ersehnt in unsern besten Träumen :;: und heiß erstrebt, :;: es schwebt nicht mehr in fernen luft’gen Räumen, :;: es wirkt und lebt! :;: Ein Freundschaftsband ist eisern fest gezimmert, :;: mit Kraft und Mut, :;: das in der gold’nen Zukunft sonnig schimmert :;: als heilig Gut! :;: :;: Freunde! :;: Brüder! Hebt das Glas empor etc. :;:
  3. So reicht zum Schwure hier in trauter Runde :;: die Hände euch! :;: Treu unserm Herrscher, treu dem Freundschaftsbunde :;: und treu dem Reich. :;: Von der Begeist’rung Flammenhauch getragen, :;: und luftdurchglüht! :;: – Laßt jugendfrisch die Herzen höher schlagen :;: beim frohen Lied: :;: :;: Freunde! Brüder! Hebt das Glas empor etc. :;:

Oskar Kilian.

in: Radler-Lust : Liederbuch für Radfahrer, Druck und Verlag: Rauh & Pohle, Leipzig 1922, S. 5-6.

#DieDatenlaube

Check w.wiki/3Rj! + noch ohne Schlagworte: w.wiki/43s ++ nur ein Schlagwort: w.wiki/4o2 … bitte ergänzen!

🙂

 

placemaking: Gespräche & Heimatforschung

Märkte sind Gespräche.

Der Gemeinsame Markt: auch Gespräche

Geschichtsmärkte für Europäische Heimatforschung sind … … Gespräche.

MarketPLACEMAKING:

Der Gedanke: Wer Heimatforschung europäisch denken will – i.S.v. heimatforschend in nahen und entfernten Nachbarschaften, die oder der führt Gespräche – tatsächliche (am estnischen Gartenzaun beim Honigkauf, in Grenzen überschreitenden e-Mails, auf Diskussionseiten in Wikisource und Wikipedia, …) und im übertragenen Sinne (mit Zitaten, Verweisen, entlang von Narrativen, mit Veröffentlichungen, die hoffentlich gelesen werden) …

 

Morgen ein Rastrum.

Wer erforscht mit mir die Geschichten der Klotzmilch aus Bautzen, mglw. ein rothes Bier, und des Leipziger Stadtbiers Rastrum? Das war ein Braunbier, so heißt es.