Podcast! The Beez Kneez is a Minneapolis-based honey production, education and advocacy organization.

At The Beez Kneez, they keep bees and produce honey. They deliver the honey year-round in Minnesota on a bicycle. They provide beekeeper support, supplies, and training. They run a 14-week intensive training program for beekeepers called Camp Beez Kneez. And they advocate on behalf of pollinators.

Check out Beez Kneez in tonyloyd.com podcast.

veloBaklava

Baklava wird bei Meliz mit W geschrieben: Baklawa.

Conflict kitchen und Konfliktherd Berlin sind dafür sicher nicht Vorbilder im engen Sinn, aber womöglich verwandt.

Aus Fernwehforschung wurde erst noch Radfahrerwissen.

Bevor heute in der DNB in Leipzig der Artikel für den Süddeutscher Radfahrer-Bund entstand, stellte das Mittagessen mit dem personifizierten Antritt, aka Gerolf Meyer, mein Radfahrerwissen auf die Probe: Wie erkläre ich „Unbeteiligten“ die Faszination, die von  historischen Tourenbüchern, alten Radsportzeitungen und regionalen Radfahrer-Bünden ausgehen kann?

Fazit

Für Autor*innen wie Georg Pauli, Edmund Kammel, Gregers Nissen, Paul Hildebrand, Rupert Martin und Minna Wettstein-Adelt war Radfahrerwissen gleichbedeutend mit .

Radfahrerwissen war noch nicht „schon da“, es entstand erst – aus der Leidenschaft, Fahrrad zu fahren, Gemeinschaften aufzubauen, Wissen zu teilen und – im Fall Wettstein-Adels – Frauenrechte zu erkämpfen.

Was macht das heute mit uns?

Ein Beispiel:

Oder, wie Minna Wettstein-Adelt in einem Vorwort schrieb:

Denn:

„Nur der erringt sich Freiheit wie das Leben, Der täglich sie erobern muss!“

 

Solidarität in Fischbach, frische Milchnachfrage und im Sommer Veloeis aus Weißig

„Viola´s Hofladen“ am Rande von Fischbach bei Arnsdorf in Sachsen ist ein guter Ort, um über Solidarität zu sprechen. Nach etwa drei Jahren, die ich nicht mehr dort war, begrüßte mich Frau Robert mit meinem Namen und verkaufte mir heute zweierlei Speck, Ziegenknacker, Blutwurst, Dinkelmehl aus Göda und ein Eis aus Weißig. Die Milch des Hofes wird dort an der Bautzener Landstraße 273 zu bestem ‚Bauernhof-Eis‘ – auch, um den Milchpreisverfall zu umgehen und die gemolkene Milch nicht verschenken zu müssen. Hier im Bild: Johannisbeer-Joghurteis. Das großartige Honigeis von dort kannte ich schon. Den Großbrand mit Brandstiftung mitten in der Kartoffelernte im vergangenen September hat Familie Robert überstanden – dank großer Hilfe der Familie, der Nachbarschaft und der Kundschaft.

Die frische Milch war heute offenbar schnell alle. Um fünf wird gemolken. Ich fahre da jetzt wieder hin.

 

Wetten das!? … es uns 2017 gelingt, alle alten Radfahrvereine zu sammeln

Niemand kennt alle historischen Radfahrervereine. Wir stecken mitten im Jubiläumsjahr „200 Jahre Fahrrad“ – eine einfache Übersicht wäre längst ein hilfreiches Recherchemittel, für Heimat-, Mobilitäts-, Technikgeschichte- und andere ~forscher*innen.

Ab 1924 vertrat die Vereinigung Deutscher Radsport-Verbände die Interessen lokaler Radfahrerklubs und ihrer Verbünde. Auf der Diskussionsseite des VDRV entsteht nun auch deshalb eine erste Sammlung regionaler Radfahrerbünde und – mglw. in einem nächsten Schritt – eine Liste lokaler Radfahrervereine, die bis 1933 existierten. Ob diese Übersicht als Quellen- und Referenzensammlung dann einen Platz in einer (oder mehrerer) eigenen Wikipediaseite findet, muss sich erst noch zeigen. Mitarbeit ist willkommen.

Das digitale Jahrbuch der Deutschen Radfahrer-Vereine 1897/98 bietet eine gute Grundlage für diese neue Sammlung.