Restwärme: Obstbau in Sachsen

Was hat die Dorfbackofenforschung mit dem Obstbau in Sachsen zu tun? Kurz: In Gemeindebacköfen wurde (und wird?) nach dem Brotbacken einst auch noch das Obst gedörrt. Die Restwärme im Backofen läßt sich gut zum Trocknen nutzen. In diesen Tagen beginnt in Sachsen auch die Apfelernte – ein paar Gemeindebacköfen wären dafür sicher eine schöne Ergänzung. Wenn es welche gibt, sind Einladungen hier sehr willkommen!

Für die Region um Dresden ist der Obstanbau ein traditionsreiches Standbein der Landwirtschaft. Das Julius Kühn-Institut (Institut für Züchtungsforschung an Obst) hat in Pillnitz nicht zufällig seinen Sitz. Auch in der Gegend um Kreischa, Borthen, Dohna, Pesterwitz und Pirna dominieren Obstplantagen die Landschaft. Ohorn bei Pulsnitz berichtet auf den Webseiten der Gemeinde vom Obstbau und der Bienenzucht zu Beginn des 20 Jahrhunderts. Und Wein wird im Elbtal auch gern an- und ausgebaut und dann getrunken. Weiterlesen

Kuchen & Wein. Once upon a time…

Ein kleines Mädchen, Rotkäppchen, dem seine Großmutter einst eine rote Kappe geschenkt hat, wird von der Mutter geschickt, der in einem Haus im Wald wohnenden, bettlägerig kranken Großmutter einen Korb mit Leckereien (Kuchen und Wein) zu bringen. (Wikipedia)

Kuchen und Wein. Selbstverständlich, schnell gelesen, und vergessen. Wer gönnt sich (oder seiner Oma) heutzutage Kuchen & Wein? Oder ging’s im Märchen nur um den Transportvorgang als solchen – zwei leckere Dinge im gleichen Körbchen, aber nicht notwendigerweise zugleich auf der Kaffeetafel: Kuchen zum Kaffee (den hatte Großmutter vielleicht noch) und später dann (abends am Feuer) eine Flasche vom Besten!?

DBP 1960 343 Wohlfahrt Rotkäppchen.jpg
DBP 1960 343 Wohlfahrt Rotkäppchen“. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons.

In einem Bericht der aktuellen Radwelt über Guvnors‘ Assembly erklärt jemand zur Clubphilosophie: „Einige Frauen fahren sowieso Guv’nors und tragen das Trikot, andere mögen hübsche Kleider. Wenn wir Kuchen und Wein in unseren Körben mitbringen und uns gemeinsam mit Sir und Madame ansprechen, macht das einfach großen Spaß.“ England! „Kuchen & Wein“ – ein englischer Picknickklassiker?

Traubensaft, ein leichter Riesling oder Portwein? Wer kultiviert das noch? Die Welt isst doch nicht nur Zwiebelkuchen und Federweißer. Und, wer erzählt davon und schreibt darüber? Es war einmal die Kulturgeschichte von „Kuchen & Wein“ …

eine These für Ökosex

Wie viele gesellschaftliche Wenden haben Sie schon erlebt? — In meiner Bilanz schlagen bis jetzt zwei zu Buche: die Wende vor bald 24 Jahren und die eine Energiewende, die wir gerade erleben ((wollen) sollten). Es erfordert wenig Mut zu behaupten: Das ist nicht das Ende der Geschichte.

Weiterlesen